Dienstleistungen

Leistungen

Kindertageseinrichtung - Kind für Aufnahme anmelden

In vielen Städten und Gemeinden können Sie Kindertageseinrichtungen aus einer Liste auswählen, die Sie kostenlos vom Jugendamt beziehungsweise der Gemeinde-/Stadtverwaltung erhalten.

Oft ist sie auch auf der Internetseite der Kommune abrufbar.

Kindertageseinrichtungen sind

  • Kinderkrippen,
  • Kindergärten und
  • Tageseinrichtungen mit altersgemischten Gruppen.

Ein Platz in einer Kindertageseinrichtung sollte nicht zu weit von der Wohnung oder dem Arbeitsplatz entfernt sein.

Zuständige Stelle

  • der Träger der Einrichtung oder
  • die Gemeindeverwaltung oder
  • direkt die Kindergartenleitung
Gemeinde Helmstadt-Bargen

Persönlicher Kontakt

Wolfgang Jürriens
Bürgermeister
Telefon07263-912012
Fax07263-9120612
Aufgaben Leiter der Verwaltung
Jochen Leinberger

Rechnungsamtsleiter

Telefon07263-912016
Fax07263-9120616
Aufgaben Rechnungs-, Personalamt
Ulrike Höhn

Sachbearbeiterin

Telefon07263-912021
Fax07263-9120621
Aufgaben

Standes-, Melde -, Gewerbe- und Passamt, Friedhofswesen, EDV-Administration, Feuerwehr- und Jagdwesen

Barbara Kühne
Sekretärin/Sachbearbeiterin
Telefon07263-912011
Fax07263-9120611
Aufgaben

Vorzimmer Bürgermeister, Nachrichtenblatt, Veröffentlichungen, Vermietung öffentlicher Gebäude, Renten- & Sozialangelegenheiten

Uwe Menrath

Technisches Bauamt

Telefon07263-912024, Handy 0172-7697408
Fax07263-912029
Aufgaben

Entwicklungsplanung / Zentraler Einkauf / Klimaschutz / Technische Infrastruktur

Uschi Neubauer
Kassenverwalterin
Telefon07263-912018
Fax07263-9120618
Aufgaben Gemeindekasse, Beitreibung
Monika Skabrond

Sachbearbeiterin

Telefon07263-912014
Fax07263-912029
Aufgaben

Rechnungsamt

Frank Ullrich

Hausmeister

TelefonHandy 0171-1910253
Mobiltelefon0171-1910253
Alena Zeller

Sachbearbeiterin

Telefon07263-912019
Fax07263-912029

Leistungsdetails

Voraussetzungen

Ihr Kind muss vor der Aufnahme ärztlich untersucht werden und eine Impfberatung muss stattfinden.

Verfahrensablauf

Nehmen Sie Kontakt zur Leitung der gewünschten Einrichtung auf.

Fragen Sie nach den Öffnungszeiten, Mahlzeitenangebot und nach den erzieherischen Schwerpunkten.

Klären Sie vor Ort das genaue Anmeldeverfahren und die Anmeldefristen. Erkundigen Sie sich, ob Sie Ihr Kind für mehrere Einrichtungen anmelden können.

Von der Einrichtung, für die Sie sich entscheiden, oder dessen Träger erhalten Sie ein Formular für die ärztliche Untersuchung ausgehändigt.

Lassen Sie es von der untersuchenden Ärztin oder dem untersuchenden Arzt ausfüllen.
Die ärztliche Bescheinigung sollte Ihnen bestätigen, dass gegen den Besuch der Einrichtung keine Bedenken bestehen.

Vor der Aufnahme in eine Einrichtung schließt der Träger mit Ihnen einen Betreuungsvertrag ab. Er enthält rechtliche Vereinbarungen, beispielsweise über die

  • tägliche Betreuungszeit,
  • Betreuungskosten und
  • Kündigungsfristen.

Fristen

abhängig von der Einrichtung

Erforderliche Unterlagen

  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung und über die ärztliche Impfberatung
  • Die zuständige Stelle kann weitere Unterlagen verlangen.

Kosten

Die Elternbeiträge beziehungsweise Gebühren für die Betreuung sind unterschiedlich. Sie werden vom Träger der Einrichtung festgelegt und können abhängig sein

  • vom Einkommen der Eltern,
  • von der Anzahl der Kinder in einer Familie und
  • von der Betreuungszeit.

Hinweis: Der Gemeindetag und der Städtetag Baden-Württemberg sowie die Kirchen geben gemeinsame Empfehlungen zur Gestaltung der Elternbeiträge ab. Die Beitragsstaffelung berücksichtigt die Kinderzahl in einer Familie.

Vertiefende Informationen

Wenn Sie sich die Betreuung Ihres Kindes in einer Kindertageseinrichtung aufgrund Ihrer finanziellen Verhältnisse nicht leisten können, können Sie sich an Ihr Jugendamt wenden.

Je nach Einzelfall können Sie dort beantragen, dass Ihnen die Gebühren ermäßigt oder dass sie ganz übernommen werden.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Kultusministerium und das Sozialministerium haben dessen ausführliche Fassung am 17.04.2019 freigegeben.