Aktuelles

Geänderte Öffnungszeiten Meldung vom 12. Mai 2022

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,                              
 
am
 
          Freitag, 27. Mai 2022
 
bleibt das Rathaus geschlossen.
 
Wir danken für Ihr Verständnis.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
 Wolfgang Jürriens

STADTRADELN: bis 28.05.2022 können noch Kilometer mit dem Fahrrad gesammelt werden! Meldung vom 18. Mai 2022

Das STADTRADELN in Helmstadt-Bargen geht in die letzte Etappe. Hinter der Aktion steht die Förderung der Landesinitiative RadKULTUR. Noch bis 28.05.2022 haben die Radlerinnen und Radler Zeit, möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurückzulegen und somit gemeinsam ein Zeichen für nachhaltige Mobilität zu setzen.
All jene, die noch nicht dabei sind, sind herzlich dazu eingeladen, sich ihrer Kommune (offenes Team) oder einem der bestehenden Teams anzuschließen. Oder gründen Sie noch ein neues Team! Mitradeln und Teams bilden können alle Bürgerinnen und Bürger – ob Freundinnen und Freunde, Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler oder Studierende. Hier geht es zur Anmeldung: www.stadtradeln.de/helmstadt-bargen. Mit der kostenfreien STADTRADELN-App können Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Aktionszeitraum die geradelten Strecken via GPS tracken und direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben. Oder nehmen Sie ohne Online-Anmeldung und App teil und nutzen Sie einen der ausliegenden Flyer, um auf diesem Wege Ihre Kilometer bis spätestens 04.06.2022 im Rathaus zu melden.
Übrigens: das diesjährige Zwischenergebnis kann sich schon jetzt sehen lassen! Die Helmstadt-Bargener Bürgerinnen und Bürger sind nach der Hälfte des Aktionszeitraums bereits mehr als vier Mal um Baden-Württemberg geradelt. Weiterhin allen eine gute Fahrt und viel Spaß!

Vollsperrung Ortsdurchfahrt Wollenberg (L 530 / Deinhardstraße) vom 11.04. bis voraussichtlich 07.10.2022 Meldung vom 05. April 2022

Wegen Bauarbeiten in Wollenberg wird die Ortsdurchfahrt (L 530 / Deinhardstraße) ab 11.04.2022 (Montag) bis voraussichtlich 07.10.2022 für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Ortszufahrt nach Wollenberg auf der L 530 ist lediglich aus Richtung Helmstadt-Bargen bis zur Kreuzung „Im Weinberg“ möglich. Eine großräumige Umleitung wird eingerichtet und ausgeschildert: der Verkehr aus Richtung Helmstadt kommend wird ab Bargen über Kälbertshausen bis Hüffenhardt umgeleitet, ebenso die Gegenrichtung ab Hüffenhardt über Kälbertshausen nach Bargen.
Wir bitten um Beachtung.

Ferienjobber (m/w/d) gesucht! Meldung vom 16. Mai 2022

Du suchst einen abwechslungsreichen Ferienjob, um dein Taschengeld aufzubessern und bist mindestens 16 Jahre alt? Oder möchtest die Zeit zwischen Schule und Ausbildung/Studium überbrücken?
 
Der Bauhof Helmstadt freut sich über deine Unterstützung in den Sommerferien.
 
Bei Interesse bitte eine kurze Bewerbung an das Bürgermeisteramt Helmstadt-Bargen, Rabanstraße 14, 74921 Helmstadt-Bargen oder gerne auch in digitaler Form an GV-Post@helmstadt-bargen.de senden. Für Auskünfte stehen Frau Lüpken (07263/912023) oder Bauhofleiter Sven Bali (0171/7754082) gerne zur Verfügung.
 

Zensus 2022 Meldung vom 12. Mai 2022

Ab dieser Woche ist ein Erhebungsbeauftragter für den Zensus 2022 vom Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis bei uns in der Gemeinde unterwegs. Dieser Beauftragte wird sich bei Ihnen ausweisen. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Die Betroffenen werden ca. eine Woche vorher im Briefkasten eine Karte zur Ankündigung finden. Die Teilnahme an der Befragung ist Pflicht und dauert in der Regel ca. 10 Minuten. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.zensus2022.de.

Betreuungsangebot für Kindergartenkinder aus der Ukraine Meldung vom 03. Mai 2022

Die Gemeinde Helmstadt-Bargen hat ein  Betreuungsangebot für geflüchteten Kinder aus der Ukraine im Kindergartenalter. Kinder im Alter von drei bis einschließlich sechs Jahren können von Montags bis Freitags von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr betreut werden. Die Betreuung findet im Schulungsraum der Feuerwehr Flinsbach in der Jahnstr. 2 in Flinsbach statt. Diese Räumlichkeiten wurden ganz bewusst ausgesucht, da ein direkter Zugang zur Sporthalle Flinsbach besteht, um auch bei schlechtem Wetter ein Bewegungsangebot machen zu können oder auch den in unmittelbarer Nähe gelegenen Spielplatz für Aktivitäten im Freien zu nutzen. In diesem Zusammenhang sprach Bürgermeister Wolfgang Jürriens der Freiwilligen Feuerwehr Flinsbach seinen Dank aus den Schulungsraum kurzfristig zur Verfügung zu stellen. Ebenfalls dankte er den Betreuungskräften, die sich spontan bereit erklärten die Gemeinde bei diesem bewusst niederschwellig gehaltenen Angebot zu unterstützen.
Die Anmeldungen für diese betreute Spielgruppe für ukrainische Kinder im Kindergartenalter können direkt im Rathaus bei Frau Prior unter Tel. 07263/912011 oder per Mail an GV-Post@helmstadt-bargen.de erfolgen. Bürgermeister Jürriens weist noch ausdrücklich darauf hin, dass es sich hierbei nicht um eine Betreuung im Kindergarten handelt, sondern lediglich ein niederschwelliges Angebot im Rahmen einer betreuten Spielgruppe aufgebaut wurde. Er dankte auch noch einmal allen Beteiligten, die es geschafft haben innerhalb kürzester Zeit ein solches Angebot auf die Beine zu stellen.

Kindergartenanbau Flinsbach Meldung vom 12. April 2022

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung weitere Aufträge für den Anbau des Kindergartens in Flinsbach vergeben. So wurden die Auftragnehmer für die Malerarbeiten (Firma Heinrich Schmid aus Heidelberg), die Bodenbelagsarbeiten (Firma Gögele aus Aglasterhausen) und die Fliesenarbeiten (Firma Sergio Occuzzio aus Neckarbischofsheim) inzwischen beauftragt und sollen spätestens im Mai mit den Arbeiten beginnen.

Vereinsliste und Firmenverzeichnis Meldung vom 08. August 2010

Informationen zur Abfallwirtschaft für Helmstadt-Bargen Abfuhr- und Sammeltermine auf einen Blick Mai 2022 Meldung vom 26. April 2022

2 Rad-Behälter und Glasbox:
 
Restmüll Biomüll Grüne Tonne plus Glasbox13./28.!12./27.!6./20.9.
 
Nur nach vorheriger Anmeldung (Tel:07261/931-310) werden abgeholt:
 
Sperrmüll/AltholzGrünschnitt12./27.!3./17./31.



 
Bei fett markiertem Datum handelt es sich um einen vom Regelabfuhrtag abweichenden Abfuhrtermin.
Elektrogeräte/Schrott und Alttextilien/Schuhe:Keine Veröffentlichung der Abfuhrtermine mehr. Der Abholtermin wird Ihnen nach der Anmeldung schriftlich mitgeteilt.

Verunreinigung mit Hundekot Meldung vom 12. April 2022


Nach wie vor sind auf und neben Wegen einige Hinterlassenschaften von Hunden zu sehen. Diese „Tretminen“ befinden sich auch auf Spielplätzen, Gehwegen, öffentlichen Grünanlagen, Wiesen und Weiden oder privaten Vorgärten. Insbesondere am Verbindungsweg zwischen Flinsbach und Bargen kommen derzeit vermehrt Verunreinigungen mit Hundekot vor.
Die Hunde sind dafür jedoch nicht verantwortlich, denn sie erledigen ihr Geschäft dort, wo Herrchen oder Frauchen mit ihnen Gassi gehen. Die Gemeinde Helmstadt-Bargen hat zu diesem Zweck extra einige Hundetoiletten angeschafft, welche jedoch oft nicht benutzt werden. Sogar werden die Kotbeutel auch dann nicht verwendet, wenn die Hundetoilette in Sichtweite zur Hinterlassenschaft steht.
Daher die nochmalige Bitte an alle Hundehalterinnen und -halter:
Beseitigen Sie bitte die Häufchen Ihres Hundes.

25 JAHRE VOLLER ENERGIE Meldung vom 21. März 2022

Klimaschutz beginnt bei Dir! Foto-Wettbewerb zum KLiBA-JubiläumDie gemeinnützige Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg – Rhein-Neckar-Kreis feiert ihr 25-jähriges Bestehen und ruft zur Teilnahme an Foto-Challenge „Klimaschutz beginnt bei Dir!“ auf. Teilnehmenden Personen winken attraktive Preise. Heidelberg, 15. März 2022. Bürgernah, kompetent und unabhängig lautet seit nunmehr 25 Jahren das Leitbild der KLiBA. 1997 mit der Vision einer unabhängigen Energie-Beratungsagentur gegründet, ist die KLiBA Vorreiterin, Schrittmacherin und zuverlässige Partnerin in allen Belangen des praktischen Klimaschutzes in der Region Rhein-Neckar. Das Ziel ist es, der von Menschen gemachten Klimaerwärmung entgegenzuwirken und zu einer umweltverträglichen, energiegerechten und nachhaltigen Welt beizutragen. Deshalb ist es der KLiBA wichtig, Menschen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Natur und Umwelt zu sensibilisieren, für den aktiven Klimaschutz zu begeistern und zum Umdenken in Richtung Nachhaltigkeit zu motivieren.Als Schnittstelle zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Kommunen und Unternehmen gestaltet die KLiBA seit Anbeginn die Energie- und Wärmewende vor Ort mit und ist eine ihrer treibenden Kräfte. Davon zeugen ihr Engagement für die kommunale Energiewende und energieeffiziente Wärmenetze, ihre ambitionierten Bestrebungen für einen stärkeren Einsatz erneuerbarer Energien, ihr breites und sehr gefragtes Bildungsangebot „Klimaschutz an Schulen“, das sich einer großen Beliebtheit erfreut. Das Herzstück der Tätigkeit der KLIBA ist die Energieberatung von Bürgerinnen und Bürgern zu allen Fragen rund um das energieeffiziente Bauen und Sanieren sowie Energieeinsparungen.Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens hat die KLiBA nun einen Foto-Wettbewerb unter dem Motto „Klimaschutz beginnt bei Dir!“ ausgerufen. Von März bis August werden von der Energieagentur monatliche Mottos im Zeichen des Klimaschutzes vorgegeben – welche Teilnehmende in Form eines Fotos oder Kurzclips umsetzen können. Mit der Aktion möchte die KLiBA den Fokus darauf lenken, welche Rolle Klima- und Umweltschutz für die Menschen vor Ort spielt und gleichzeitig zeigen, dass auch kleine Schritte im Alltag zu einer besseren Ökobilanz beitragen können.  Mitmachen können alle, die im Kleinen wie im Großen zum Klimaschutz beitragen – ob Bürgerinnen und Bürger im Einzelnen, oder Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen, Unternehmen, Schulen und Vereinen. Die kreativsten Einsendungen werden mit Preisen gekürt.So können Sie teilnehmen: Folgen Sie der KLiBA auf Instagram (kliba_heidelberg) und Facebook (KLIBA Heidelberg) oder besuchen Sie die Webseite der KLiBA unter https://kliba-heidelberg.de. Dort erhalten Sie alle weiteren Informationen zur Teilnahme sowie den aktuellen Stand des Foto-Wettbewerbs.

Beratungstermine Pflegestützpunkt im Rathaus Helmstadt Meldung vom 21. März 2022

Pflegestützpunkt Rhein-Neckar-Kreis

Der Pflegestützpunkt Rhein-Neckar-Kreis bietet regelmäßige monatliche Sprechstunden in Helmstadt-Bargen an.
Sie finden jeden dritten Dienstag im Monat von 14 Uhr bis 16 Uhr im Rathaus statt.
Es werden Fragen rund um das Thema Pflege, häusliche Situation, Unterstützungs- und Versorgungsangebote, Finanzierung u.a. beantwortet und Hilfestellungen gegeben.
Die Beratung erfolgt neutral und unabhängig und ist kostenfrei. Ansprechpartner ist Alexander Speth.
Um vorherige Terminvereinbarung unter der Telefonnummer: 06221 522 2622 oder per E-Mail: a.speth@rhein-neckar-kreis.de wird ausdrücklich gebeten.

Nächste Beratungstermine: 19. April 2022
                                                     Mai 2022 entfällt
                                                     21. Juni 2022

Beratungstermine im Rathaus Helmstadt-Bargen Meldung vom 21. März 2022

Der nächste Beratungstermin findet am Mittwoch, 30.03.2022 von 14:00 – 16:00 Uhr statt.
Eine vorherige Anmeldung unter 0 72 63 / 91 20 11 ist ausdrückling erwünscht!
Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung.

Naturschutz in der Gemeindewohlökonomie Meldung vom 14. März 2022


Vortrag im Naturparkzentrum Eberbach

Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) ist ein Wirtschaftsmodell, welches das Wohlergehen von Mensch und Umwelt als oberstes Ziel hat. Sie stehen im Zentrum dieser ethischen Wirtschaftsordnung an Stelle von Gewinnmaximierung und Ausbeutung der Natur.

Am Mittwoch, den 16. März 2022, um 18.00 Uhr gibt der Geograph und GWÖ-Referent Joachim Langer im Naturparkzentrum Eberbach eine Einführung in das Thema. Unter dem Titel „Naturschutz in der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) - wie wäre das?“ legt er den Fokus auf die bisherigen Eingriffe und Zerstörungen an der Natur, die zum wirtschaftlichen Vorteil in Kauf genommen werden. Er fragt, ob es auch anders sein könnte. Wie es wäre, wenn alle Unternehmen, Institutionen und Organisationen das Ziel hätten, die Umwelt zu erhalten und zu schützen? Wenn wir nicht gegeneinander agieren würden, sondern uns gemeinsam für den Naturschutz einsetzen würden? Denn genau dies ist der Ansatz der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ): Eine ethische Wirtschaftsordnung zu etablieren, die ökologisches und soziales Engagement fördert und belohnt.

In diesem Vortrag erfahren alle an einer lebenswerten Zukunft Interessierten ab 15 Jahren, was die GWÖ bisher erreicht hat und wie man sich engagieren kann. Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos. Das Naturparkzentrum ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln über den Bahnhof Eberbach oder die Bushaltestelle „Eberbach, Stadthalle“ erreichbar. Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung.

Adresse: Naturpark Neckartal-Odenwald, Kellereistr. 36, Eberbach

Anmeldung und Info: Tel. 06271 / 942275, buero@np-no.de; www.naturpark-neckartal-odenwald.de

Vollsperrung Ortsdurchfahrt Wollenberg (L 530 / Deinhardstraße) vom 25.02. bis 27.08.2022 Meldung vom 15. Februar 2022

Up-date:

Die Bauarbeiten können nun doch nicht vor Anfgang April beginnen. Das heißt die Sperrung wird bis auf weiteres nicht durchgeführt.

Wegen Bauarbeiten in Wollenberg wird die Ortsdurchfahrt (L 530 / Deinhardstraße) ab 25.02.2022 (Freitag) bis voraussichtlich 27.08.2022 für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Ortszufahrt nach Wollenberg auf der L 530 ist lediglich aus Richtung Helmstadt-Bargen bis zur Kreuzung „Im Weinberg“ möglich. Eine großräumige Umleitung wird eingerichtet und ausgeschildert: der Verkehr aus Richtung Helmstadt kommend wird ab Bargen über Kälbertshausen bis Hüffenhardt umgeleitet, ebenso die Gegenrichtung ab Hüffenhardt über Kälbertshausen nach Bargen. Wir bitten um Beachtung.

Verunreinigung durch Hundekot Meldung vom 27. Januar 2022

In den vergangenen Wochen wurde die Gemeindeverwaltung darüber informiert, dass auf und neben Wegen immer öfter große Hinterlassenschaften, von Hunden zu sehen sind. Die häufigsten Ärgernisse sind die „Tretminen“, die Hunde auf Gehwegen, Spielplätzen, öffentlichen Grünanlagen, Wiesen und Weiden oder privaten Vorgärten hinterlassen. Die Hunde sind dafürjedoch nicht verantwortlich, denn sie erledigen ihr Geschäft dort, wo Herrchen oder Frauchen mit ihnen Gassi gehen.
Die Gemeinde Helmstadt-Bargen hat zu diesem Zweck extra Hundetoiletten angeschafft, welche jedoch meist nicht oder falsch benutzt werden.
Daher die nochmalige Bitte an alle Hundehalterinnen und Halter:
Beseitigen Sie bitte die Häufchen oder Haufen Ihres Hundes, vor allem auch in der Verlängerung des Erlenweges.