Sie sind hier: Home / Unsere Gemeinde / Aktuelles

Neues aus dem Gemeinderat

Am Montag, den 27. Juli 2020, tagte der Gemeinderat, mittlerweile in fast schon gewohnter Weise,  in öffentlicher Sitzung in der Sporthalle in Flinsbach. Aufgrund der großen Zahl an unterschiedlichen Tagesordnungspunkten konnten zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßt werden
Nachfolgend sollen die behandelten Themen und getroffenen Beschlüsse und Entscheidungen kurz dargestellt werden.
Der Gemeinderat stimmte folgenden Tagesordnungspunkten zu:
- Beauftragung der Erschließungsarbeiten zur Erarbeitung von drei Bebauungsplänen, inkl. Vorentwürfen,
  Bioplänen und Gutachten für die Gebiete Äußere Krautgärten, Unterer Hag, und Asseläcker durch die  
  Firma MVV Regioplan. Weiterführende Informationen zu diesem Tagesordnungspunkt und eine
  detaillierte Zeitplanung konnte hierzu der Geschäftsführer von RegioPlan Herr Prien in seinem
  ausführlichen Vortrag beisteuern.
- Anpassung der Kindergartenbeiträge, entsprechend der Empfehlung der Vertreter des Städte- und Gemeindetags sowie der Kirchen um 1,9 % für das Kindergartenjahr 2020/2021.
Dabei bleibt die moderate Erhöhung hinter der tatsächlichen Kostensteigerung in diesem Zeitraum zurück, um die Eltern nicht über Gebühr in Krisenzeiten zu belasten.
- Umschuldung eines Kommunaldarlehens zu einem deutlich niedrigeren Zinssatz bei der KfW von 0,01 % mit einer Laufzeit von 10 Jahren
 
Ebenso konnten folgende Bauanträge genehmigt werden:
Neubau von drei Einfamilienhäusern in der Waibstadter Str. 13, Neubau eines Einfamilienwohnhauses in der Rödbergstr. 7, Neubau einer Verladezone in der Flinsbacherstr. 7
Eine Nutzungsänderung zur Erweiterung der bisher genehmigten Lagerung und Verarbeitung von Getreide auf Lagerung und Verladung von Holzpellets im Mühlenhof 4 und einer Nutzungsänderung von Teilflächen in der Flinsbacherstr. 7 wurde ebenso zugestimmt.
 
Aus der Bürgerschaft kamen Rückfragen und Verbesserungsvorschläge zum Zustand von Feldwegen und zu geplanten Grünflächen in Bargen. Aus der Mitte des Gemeinderaten kamen Anregungen zur Behebung von illegalen Abfallablagerungen in Helmstadt und nicht genehmigter Zufahrt von Erde auf gemeindeeigenen Feldwegen auf umliegende Äcker.