Sie sind hier: Home / Unsere Gemeinde / Aktuelles

Neues aus dem Gemeinderat

Am Montag, den 22. Juni 2020, tagte der Gemeinderat bereits zum dritten Mal in öffentlicher Sitzung in der Sporthalle in Flinsbach.
Aufgrund der spannenden Tagesordnung konnten zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßt werden, was jedoch die
Halle an die Grenze der coronabedingten maximalen Personenzahl brachte.
Nachfolgend sollen die behandelten Themen kurz dargestellt werden, um der Bevölkerung eine größtmögliche Transparenz über die
getroffenen Entscheidungen zu ermöglichen und zeitnah über die behandelten Themen zu berichten.
Zugestimmt wurde, u.a.
- Vergabe der Trockenbauarbeiten an der Schwarzbachhalle an die Firma Maric Trockenbau aus Mosbach
- Vergabe der Stuckarteuer und Malerarbeiten an die Firma Heinrich Schmid aus Heidelberg
- Baugenehmigung: Neubau des Dachgeschosses, Umnutzung: Nutzfläche in Wohnfläche im Untergeschoss, sowie der Anbau einer Doppelgarage
im Sommerhausweg 5
- Baugenehmigung: Änderung und Ausbau des Dachgeschosses, sowie Anbau und Errichtung einer Doppelgarage, Buschwingert 3
Ebenso genehmigt wurde nach langer Planungsphase das Gebiet der äußeren Krautgärten zum Baugebiet zu entwickeln und hat hierfür den Aufstellungsbeschluss
gefasst. Im Vorfeld zu dieser Entscheidung wurden viele Gespräche mit Anwohnern, möglichen Interessenten und Planern geführt, um die für die Innenentwicklung der
Gemeinde sehr wichtige Entscheidung fundiert treffen zu können. Im Zuge der Maßnahme soll neben dem Baugebiet auch der Hochwasserschutz, bzw. die Renaturierung
am Hambachgraben und am Schwarzbach erfolgen.
Der Gemeinderat beschloss zudem die grundsätzliche Überarbeitung der Friedhofssatzung, der Einführung von Wahlrasengräbern und Baumgräbern und legte die verbindlichen
Grundzüge der Gestaltung für alle drei Friedhöfe fest.
Auch wurde wie in den beiden vorrausgegangenen Monaten eine Aussetzung der Kindergartenbeiträge für den Monat Juni für alle Kinder beschlossen, welche die Notbetreuung
nicht in Anspruch nehmen.
Rechnungsamtsleiter Jochen Leinberger stellte die ersten Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Gemeindehaushalt vor und präsentierte eine erste Schätzung der zu
erwartenden Einnahmeausfälle und zusätzlichen Ausgaben.
Aus der Bürgerschaft kamen Rückfragen zur geplanten Friedhofssatzung und zur Baumaßnahme an der Straße zwischen Wollenberg und Hüffenhardt, sowie Anregungen, die Tafeln
mit den Friedhofsordnungen zu erneuern und die gemeindeeigenen Obstbäume besser an die ortsansässige Bevölkerung zu vermarkten.