Sie sind hier: Home / Unsere Gemeinde / Aktuelles

Öffentliche Bekanntmachung

über die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes "Koi-Handel, Flächen für den Garten- und Landschaftsbau"

Der Gemeinderat der Gemeinde Helmstadt-Bargen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 18.05.2020 den Entwurf des o. g. Bebauungsplanes gebilligt und die Durchführung der Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen. Der räumliche Geltungsbereich des Änderungsbereiches ergibt sich aus dem nachfolgenden Kartenaus-schnitt:

Ziel und Zweck der Planung
 
Ziel und Zweck der Planung ist es, die künftig zulässige Art der baulichen Nutzung sowie den städtebaulich vertretbaren Umfang einer Bebauung  für die bisher im Außenbereich sich befindenden Gewächshäuser und die hieran angrenzenden Flächen zu formulieren. Diese planungsrechtlichen Vorgaben sollen sowohl mit den Belangen der im unmittelbaren Umfeld lebenden Bevölkerung, als auch mit denen des Landschafts- und Naturschutzes in Abstimmung gebracht werden.
 
 
Beteiligung der Öffentlichkeit
 
Der Entwurf des Bebauungsplanes wird, einschließlich der Begründung, dem Umweltbericht in Form eines Landschaftsplanerischen Fachbeitrages sowie dem Bericht über eine Artenschutzrechtliche Voruntersuchung, vom 02.06.2020 bis einschließlich 03.07.2020 im Rathaus der Gemeinde 74921 Helmstadt-Bargen, Rabanstraße 14, Flur des 1. Obergeschosses, während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt.
 
Bestandteile der ausgelegten Unterlagen sind auch die bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen. Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:
 
Der Umweltbericht, in Form eines Landschaftsplanerischen Fachbeitrages und der Eingriffs-Ausgleichs-Bilanzierung.

Die Ausarbeitung beinhaltet folgende Themenfelder:
 
Schutzgut „Pflanzen und Tiere“ im Hinblick auf den Verlust einzelner Strukturen und Lebensräume im Plangebiet
 
Schutzgut „Boden“ im Hinblick auf die Wasserspeicherfähigkeit und die Eignung als Filter und Puffer für Schadstoffe
 
Schutzgut „Wasser“ im Hinblick auf eine Erhöhung des Oberflächenabflusses und Auswirkungen auf die Grundwasserneubildungsrate
 
Schutzgut „Klima und Luft“ im Hinblick auf die Entstehung von Kaltluft und die Auswirkungen auf das Siedlungsklima von Flinsbach


Der Umweltbericht beinhaltet eine zusammenfassende Darstellung der Bestandsbewertung und Erheblichkeit des Eingriffes in die einzelnen Schutzgüter und eine Beschreibung der Maßnahmen zur Vermeidung, Verminderung und zur Kompensation der Eingriffe.
Darüber hinaus werden die vorgesehenen Ausgleichs-Maßnahmen außerhalb des Plangebietes dargestellt.
 
Die artenschutzrechtliche Untersuchung hinterfragt möglicherweise entstehende Auswirkungen auf den Lebensraum insbesondere von Reptilien, Vögeln und Fledermäusen
 
 
Im Verlauf der Auslegungsfrist können gemäß § 3 Abs. 2 BauGB Anregungen schriftlich oder mündlich bei der Gemeinde Helmstadt-Bargen (Rabenstraße 14, 74921 Helmstadt-Bargen) zur Niederschrift vorgebracht werden.
 
Da das Ergebnis der Behandlung der Anregungen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnamen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.
 
Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen werden zusätzlich in das Internet eingestellt und sind unter der Internet-Adresse www.helmstadt-bargen.de einsehbar.
 
 
  
Helmstadt-Bargen, den 22.05.2020
 
Wolfgang Jürriens, Bürgermeister